19.08. / 19 Uhr / INFO- UND VERNETZUNGSVERANSTALTUNG ERNÄHRUNGSSOUVERÄNITÄT

Liebe Interessierte,

vielleicht habt ihr schon davon gehört. Vom 19.-25. September 2019 findet das Klimacamp und die Massenaktion _Free The Soil_ statt: https://freethesoil.org/de/startseite/ [1]. Das internationale Free The Soil – Bündnis setzt innerhalb der Klimagerechtigkeitsbewegung einen Fokus auf die Agrarindustrie. Yeah!

Damit hat die Nyéléni-Bewegung für Ernährungssouveränität (http://nyeleni.de/ [2]), die sich international dafür einsetzt, dass Menschen die Gestaltung ihres Lebensmittel- und Agrarsystems selbst in die Hand nehmen können, eine*n starke*n Partner*in im Kampf gegen die Agrarindustrie gefunden.

WAS HAT ALL DAS MIT DIR UND LEIPZIG ZU TUN?

(Eingeladen sind alle Menschen, die aktiv sind oder es werden wollen oder die sich einfach nur informieren möchten. Vorwissen ist nicht notwendig.)

„Um Ernährungssouveränität umsetzen zu können, braucht es viele Menschen, die an vielen Orten viele kleine Dinge tun.“, heißt es auf der Nyéléni-Website. Im Ersten Teil der Veranstaltung am 19. August wollen wir über das Aktionsbündnis Free The Soil und das geplante Klimacamp informieren. Wir stellen vor, wie und wo du dich einbringen kannst und schauen gemeinsam, wie wir die Mobi in Leipzig noch verbreiten können.

Im Anschluss laden wir zu einem offenen Austausch über Möglichkeiten ein, den Einsatz für Ernährungssouveränität im Raum Leipzig zu verstetigen. Im Rahmen des Ernährungsrat Leipzig gibt es einige Personen, die Interesse daran haben, eine Politgruppe zu Ernährungssouveränität zu bilden, um das aktivistische Potential in diesem Bereich in der Region zu bündeln.

Wir wollen herausfinden, welche Gruppen und Initiativen es schon gibt und welche Wünsche und Ideen bezüglich einer lokalen Organisierung bestehen. Welche Themen und Arbeitsfelder könnte es geben? Welche weiteren Schritte sind sinnvoll?

Komm vorbei und bring Freund*innen mit. Eingeladen sind alle Menschen, die aktiv sind oder es werden wollen oder die sich einfach nur informieren möchten. Vorwissen ist nicht notwendig. Es wird auch Getränke gegen Spende geben.

Wir freuen uns auf den Abend mit euch!

Herzliche Grüße, Sabrina (Konzeptwerk Neue Ökonomie, Ernährungsrat), Leo (Free The Soil)

Werbeanzeigen