Sa. 18.11.17 / 20:00 Uhr // Konzert THE AQUALUNG & HEART OVT

heartovt

ALTERNATIVE INDIE ROCK – KONZERT
Live im Ha&Mo

The Aqualung – Alternative / Indie / Rock

Freunde des modernen Alternative-Rocks im Stile von Thrice, Dredge, The Hirsch Effekt und The Intersphere, kommen um diese Band nicht herum.

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=3d8wULuWQoc

__________

HEART OVT – Indie / Emo-Pop / Rock

Eingängig-poppiger Indie-Rock aus Leipzig voller Tiefgründigkeit und emotionalen Ausbrüchen. Erinnert an die frühen The 1975, Moving Mountains und The Get Up Kids.

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=0ILSraUkLpI

Kommt vorbei, genießt ein außergewöhnliches und intensives Konzerterlebnis und lasst uns gemeinsam einen schönen Abend haben! Wir freuen uns auf euch!

Advertisements

Mo. 30.10.17 / 19:00 Uhr // Konzert THE BURNING HELL & CONSTRUCTION + DESTRUCTION


Wie schön, THE BURNING HELL spielen am Montag, den 30.10.17  um 19 Uhr hier im Handstand und Moral und ihr seid alle herzlich eingeladen. Ich habe sogar extra einen Text für euch in den Blog kopiert falls ihr euch fragt was das alles soll:

The Burning Hell is the alter-ego of Canadian songwriter Mathias Kom, and the band
has been on the road in one form or another since 2007, playing everywhere from the
chaos of Glastonbury to the loneliness of the Arctic Circle, popping up in bars, festival
tents, living rooms, abandoned bunkers, and a mental asylum in rural France along the
way. In its current formation, The Burning Hell has Mathias Kom joined by longtime
collaborators Ariel Sharratt (bass clarinet, drums) and Darren Browne (bass guitar,
bouzouki).
In the autumn of 2017, The Burning Hell will release their eighth full-length
album, Revival Beach, and embark on a tour that will take them from the Rocky
Mountains to the Mountains of Mourne, across the Tyrrhenian and the Norwegian Seas,
and many other places in between. Always restless, The Burning Hell looks forward to a
year of new sounds, new songs, and new people to share them with.

Begleitet werden die freundlichen Damen und Herren von Construction + Destruction

die sehen so aus:

 

und so klingen beide:

Burning Hell

Construction + Destruction

kommt alle und lasst uns nen schönen Montag Abend haben.

So. 15.10.17 / 19:00 Uhr // Filmreihe-diskurs THE ART OF MENTAL DISORDER

In der Reihe the art of expresion of mental disorder ‚diskutieren‘ wir Filmklassiker, denen gemein ist, dass sie Menschen portraitieren, die mit den sozialen Konventionen und Erwartungen in Konflikt geraten.

Teil 1 – 15.10.17, 20.Uhr 19 – Uhr Einlass

DAISIES 1966 / Regie: Věra Chytilová

Eine surreale Geschichte und alles andere als ein grimmsches Märchen. Die zwei durchgeknallten Protagonistinnen namens Marie und Marie finden kreative Wege sich in der Öde der Besatzungszeiten der CSSR ihren pubertären Alltag zu versüssen. Das anarcho-feministische Filmkunstwerk kam im Entstehungsjahr 1966 gleich mal auf die rote Liste. Die Botschaft des Films über die Freiheit der Teenies zieht bis heute: „If society can go mad, they can go mad, too!“

„Frecher und burlesker Film über zwei Mädchen, ihren Erlebnishunger, ihre Freßlust und ihre ziellose Rebellion. Die Freude am Spiel, am Gag und am Zerstören filmischer Strukturen ist gepaart mit teilweise kühnen Farbexperimenten, zugleich verdeckt sie aber auch die ernstzunehmenden Aspekte des Films. Den Liebhabern radikaler moderner Experimente sei dieser zweite Spielfilm der tschechischen Regisseurin Vera Chytilová gern empfohlen.“

– Evangelischer Filmbeobachter[3]

23. Juli – 18:00 Uhr // Kalatva Collective aus Indien

Hello, diesen Sonntag, am 23.07 um 18:00 Uhr tanzen und spielen Kalatva Collective aus Dehli im Handstand und Moral, wie toll!

So in etwa klingt das Programm:

That is what we got, when the earth was divided: We got the words, the sound, the dance, we got the beat.

„Die Teilung der Erde“ ( „The division of earth“) is a piece for dance and percussion, based on a ballad of Schiller. Dancer and Tabla player try to convey the story of the poet’s journey on earth, using German and Hindi poetry, beats, movements, loops and their own music compositions which combine both Hindustani and Carnatic classical music.
Kalatva Collective is a project founded by 3 young Delhi based artists, trained in different Indian classical art forms. They try to explore their art beside the conventions of the classical world, creating pieces in which music and dance interact, explore, and compliments each other, thus bringing out a whole new perspective to their art form.

 

Und falls ihr noch Bewegtbilder benötigt um euch zu überzeugen:

kommt alle und lasst uns einen schönen Sonntag haben.

 

 

Saturday – 24/06/17 – 5 p.m.

Infoveranstaltung ‚Die Blicke der Anderen‘

//

informative meeting ‚Die Blicke der Anderen‘

Das Projekt ‚Die Blicke der Anderen‘ organisiert gemeinsame Ausflüge von und mit Geflüchteten, Anwohner*innen und Ehrenamtlichen an verschiedene Orte im Leipziger Westen. Dolmetscher sind die ganze Zeit dabei, Deutschkenntnisse also nicht zwingend notwendig. Neben den Ausflügen gibt es noch viele andere Möglichkeiten, sich in das Projekt einzubringen. Weitere Infos auf Facebook und unter http://die-blicke-der-anderen.blogspot.de.

//

The project ‚Die Blicke der Anderen‘ organizes joint excursions for and with refugess, local residents and volunteers to various places in Western Leipzig. Professional interpreters will be there constantly so German skills are not essential. Along with the excursions there are many other ways to help and shape the project. Further information on Facebook or on http://die-blicke-der-anderen.blogspot.de